Körzucht im VDH / VK

    

 

Home  

Havaneser                    

News

Unser Rudel

 

Welpen 

 

Havi-Gattungen-:-)

Tipps

Links & Videos

Regenbogenbrücke

Kontakt/Impressum

Datenschutz

 

 

Zurück

 

 

Körzucht

 (Aus der Zuchtordnung unseres Verbandes)

 

1. Würfe nach besonders qualifizierten Elterntieren werden als „KÖRZUCHT“ bezeichnet. Die Körung wird auf Antrag Hunden erteilt, die neben der Dauerzuchtzulassung auf 3 deutschen Zuchtschauen, (davon mindestens 2 vom VK durchgeführten) unter 3 verschiedenen Richtern (deutsche oder ausländische) den Formwert „Vorzüglich“ erhalten haben. Dem Antrag ist der Nachweis der Voraussetzung für die Körung beizufügen. Die Körung wird vom Zuchtbuchführer des VK durch Eintragung in das Körbuch und Kennzeichnung der Ahnentafel mit der Körnummer vorgenommen.

Deckrüden, die im Ausland stehen, gelten automatisch als gekört, wenn sie einen Championtitel oder einen anderen, zur Meldung in die Siegerklasse berechtigenden Titel führen.

 

2.)Der VK erklärt es mit seinen Zuchtzielen konform, dass vornehmlich mit gekörten Elterntieren gezüchtet wird.